Karriere

4 junge Erwachsene zeigen mit dem Daumen nach oben

Angebote für Berufseinsteiger und Professionals

Leitung für das Projekt Bürger ID (w/m/d)

Die gkd-el ist ein kommunaler Dienstleistungsbetrieb der Stadt Gelsenkirchen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und bietet Dienstleistungen im gesamten kommunalen Aufgabenspektrum auf einer modernen und zukunftsweisenden Hard- und Softwareplattform an. Die Aufgabenpalette reicht von der Fachberatung für kommunale Anwendungssoftware über Installation und Support von IT bis hin zum Betrieb modernster Server und Peripherie. Als technischer Ansprechpartner für unsere Kunden bieten wir umfassende Serviceleistungen bei der Einführung und beim Betrieb kommunaler Anwendungssoftware sowie der notwendigen technischen Basis.

Im Rahmen des interkommunalen Projektes „Smartphone BürgerID“ suchen wir für zunächst befristet bis zum 31.12.2021 eine qualifizierte

Leitung für das Projekt Bürger ID (w/m/d)
für die Koordination, Orchestrierung und Steuerung der Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten, sowie die Fachlich konzeptionelle Integration in die kommunale IT-Umgebung und Abwicklung von Zuwendungsmaßnahmen im Rahmen der digitalen Modellregion.

In dem Projekt geht es um Anwendungen und Technologien zur Förderung der elektronischen Verwaltung und SmartCity-Innovationen, sowie den damit verbundenen Prozessen und Prozessveränderungen. Ziel ist die starke Authentifizierung des Bürgers per Smartphone, mit der sicheren Erfassung der persönlichen Daten und der flexiblen Nutzung der Bürger-ID, soll die Grundlage für alle zukünftigen personalisierten Anwendungen im E-Government und der Smart City bilden.
Die Smartphone-Bürger-ID soll in das Servicekonto.NRW integriert werden.

Letzteres – natürlich in enger Abstimmung mit den Querschnittseinrichtungen der Stadtverwaltung - ist eine wesentliche Aufgabe, daher sind Verwaltungskenntnisse von Vorteil.

Wir bieten eine spannende Herausforderung im Bereich der öffentlichen Verwaltung. Sie arbeiten an der aktuellen Entwicklung im Umgang mit der Digitalisierung in Nord-Rhein Westfalen mit. Diese Ziele bearbeiten Sie in einem jungen Projektumfeld das viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Ihre Aufgaben:
  • verantwortliche Mitarbeit bei der Konzeption des Gesamtprojektes sowie der Teilprojekte;
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien
  • Initiierung, Planung und Durchführung von Beteiligungsprozessen innerhalb der Stadtgesellschaft
  • Zentrale/r Ansprechpartner/in des Projektes für Betriebsöffentlichkeit, Stadtgesellschaft, Kooperationspartner in der Region, sonstige Projektbeteiligte
  • Führen von Schriftverkehr, Vorbereiten von internen Verfügungen und Verträgen, sonstige Verwaltungstätigkeiten für das Projekt
  • Fachliche Begleitung der technischen Integration in die IT-Infrastruktur
  • Koordination und Abstimmungsaufgaben im Kontext der Förderkulisse
  • Berichtswesen

Wir bieten:
  • Eine Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung adäquate Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Gute und sichere Konditionen des Öffentlichen Dienstes inkl. betrieblicher Altersversorgung
  • Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Schulungen und Trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und ein gut erreichbarer Arbeitsplatz in Gelsenkirchen
  • Eine spannende Tätigkeit mit vielfältigen interessanten Aufgaben am Puls der Zeit, in einem engagierten Team mit einem modernen und interessanten Arbeitsumfeld

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Verwaltungs- oder Wirtschaftsinformatik (Bachelor, Diplom, FH) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen im kommunalen Umfeld
  • Erfahrung im konzeptionellen Projektmanagement (möglichst Erfahrung mit komplexen Projekten)
  • Eine digitale Affinität
  • Neben den fachlichen Erfahrungen runden Organisations- und Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit ihr Profil ab.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung und den Betrieben widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie haben noch Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich einfach an das Team der Stabsstelle vernetzte Stadt unter 0209/169 6767. Weitere Informationen zur Förderkulisse erhalten Sie hier: www.gelsenkirchen.de/vernetzteStadt

Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen Eintrittstermins senden Sie bitte bis zum 31.01.2019 an:
per E-Mail: gkd@gkd-el.de

oder schriftliche Bewerbungen an:
gkd-el
Vattmannstr. 11
45879 Gelsenkirchen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Briefbewerbungen nur mit einem von Ihnen beigelegten frankierten Rückumschlag zurück gesendet werden können und verzichten Sie dabei auf aufwendige Bewerbungsmappen und Prospekthüllen.

Leitung für das Projektbüro digitale Modellregion Emscher Lippe (Digital Community Manager/in[w/m/d])

Die gkd-el ist ein kommunaler Dienstleistungsbetrieb der Stadt Gelsenkirchen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und bietet Dienstleistungen im gesamten kommunalen Aufgabenspektrum auf einer modernen und zukunftsweisenden Hard- und Softwareplattform an. Die Aufgabenpalette reicht von der Fachberatung für kommunale Anwendungssoftware über Installation und Support von IT bis hin zum Betrieb modernster Server und Peripherie. Als technischer Ansprechpartner für unsere Kunden bieten wir umfassende Serviceleistungen bei der Einführung und beim Betrieb kommunaler Anwendungssoftware sowie der notwendigen technischen Basis.

Im Rahmen des interkommunalen Projektes „digitale Modellregionen des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie“ suchen wir für zunächst befristet bis zum 31.12.2021 eine qualifizierte

Leitung für das Projektbüro digitale Modellregion Emscher Lippe (Digital Community Manager/in[w/m/d])
für die Koordination, Orchestrierung und Steuerung der Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten sowie die fachlich konzeptionelle Prüfung und Abgrenzung bei Beantragung und Abwicklung von Zuwendungsmaßnahmen im Rahmen der digitalen Modellregion.

In dem Projekt geht es um Anwendungen und Technologien zur Förderung der elektronischen Verwaltung und SmartCity-Innovationen, sowie den damit verbundenen Prozessen und Prozessveränderungen. Letzteres – natürlich in enger Abstimmung mit den Querschnittseinrichtungen der Stadtverwaltung - ist eine wesentliche Aufgabe, daher sind Verwaltungskenntnisse von Vorteil.

Sie werden dabei bei spannenden Herausforderungen im Bereich der aktuellen Entwicklungen im Umgang mit der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen mitarbeiten. Diese Ziele bearbeiten Sie in einem jungen Projektumfeld, das viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Ihre Aufgaben:
  • verantwortliche Mitarbeit bei der Konzeption des Gesamtprojektes sowie der Teilprojekte;
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien
  • Initiierung, Planung und Durchführung von Beteiligungsprozessen innerhalb der Stadtgesellschaft
  • Begleitung des Beteiligungsprozesses innerhalb der Emscher-Lippe Region;
  • Zentrale/r Ansprechpartner/in des Projektes für Betriebsöffentlichkeit, Stadtgesellschaft, Kooperationspartner in der Region, sonstige Projektbeteiligte
  • Führen von Schriftverkehr, Vorbereiten von internen Verfügungen und Verträgen, sonstige Verwaltungstätigkeiten für das Projekt
  • Fachliche Prüfung und Begleitung der Förderanträge zur digitalen Modellregion
  • Koordination und Abstimmungsaufgaben im Kontext der Förderkulisse
  • Berichtswesen

Wir bieten:
  • Eine Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung adäquate Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Gute und sichere Konditionen des Öffentlichen Dienstes inkl. betrieblicher Altersversorgung
  • Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Schulungen und Trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und ein gut erreichbarer Arbeitsplatz in Gelsenkirchen
  • Eine spannende Tätigkeit mit vielfältigen interessanten Aufgaben am Puls der Zeit, in einem engagierten Team mit einem modernen und interessanten Arbeitsumfeld

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Verwaltungs- oder Wirtschaftsinformatik (Bachelor, Diplom, FH) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen im kommunalen Umfeld
  • Erfahrung im konzeptionellen Projektmanagement (möglichst Erfahrung mit komplexen Projekten)
  • Eine digitale Affinität
  • Neben den fachlichen Erfahrungen runden Organisations- und Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit ihr Profil ab.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung und den Betrieben widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie haben noch Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich einfach an das Team der Stabsstelle vernetzte Stadt unter 0209/169 6767. Weitere Informationen zur Förderkulisse erhalten Sie hier: https://www.bezreg-muenster.de/de/foerderung/foerderprogramme_a-z/3_digitale_modellregionen/index.html

Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen Eintrittstermins senden Sie bitte bis zum 31.01.2019 an:
per E-Mail:

gkd@gkd-el.de

oder schriftliche Bewerbungen an:
gkd-el
Vattmannstr. 11
45879 Gelsenkirchen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Briefbewerbungen nur mit einem von Ihnen beigelegten frankierten Rückumschlag zurück gesendet werden können und verzichten Sie dabei auf aufwendige Bewerbungsmappen und Prospekthüllen.

Fördermittelsachbearbeiter/in für das Projektbüro digitale Modellregion Emscher Lippe (w/m/d)

Die gkd-el ist ein kommunaler Dienstleistungsbetrieb der Stadt Gelsenkirchen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und bietet Dienstleistungen im gesamten kommunalen Aufgabenspektrum auf einer modernen und zukunftsweisenden Hard- und Softwareplattform an. Die Aufgabenpalette reicht von der Fachberatung für kommunale Anwendungssoftware über Installation und Support von IT bis hin zum Betrieb modernster Server und Peripherie. Als technischer Ansprechpartner für unsere Kunden bieten wir umfassende Serviceleistungen bei der Einführung und beim Betrieb kommunaler Anwendungssoftware sowie der notwendigen technischen Basis.
Im Rahmen des interkommunalen Projektes „digitale Modellregionen des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie“ suchen wir zunächst befristet bis zum 31.12.2021 eine/n qualifizierte/n

Fördermittelsachbearbeiter/in für das Projektbüro digitale Modellregion Emscher Lippe (w/m/d)
für die Beantragung von Fördermitteln und Abwicklung von Zuwendungsmaßnahmen im Rahmen der digitalen Modellregion, sowie die förderrechtliche Prüfung bei Beantragung und Abwicklung von Zuwendungsmaßnahmen.

In dem Projekt geht es um Anwendungen und Technologien zur Förderung der elektronischen Verwaltung und SmartCity-Innovationen, sowie den damit verbundenen Prozessen und Prozessveränderungen.

Ihre Aufgaben:
  • Zentrale/r Ansprechpartner/in des Projektes für Kooperationspartner in der Region, sonstige Projektbeteiligte und Antragssteller in Bezug auf die Förderbedingungen
  • Administrative Abwicklung laufender und Beantragung zukünftiger Förderprojekte einschließlich Prüfung von Verwendungsnachweisen und Fertigung von Mittelabrufen, Akquise von Fördermitteln
  • Mitwirkung bei der Planung und Entwicklung von Förderkonzepten einschließlich Antragstellung
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit beauftragten Trägern, Fördermittelgebern und übergeordneten Behörden
  • Planung, Durchführung und Aufbereitung von projektinternen Steuerungstreffen und Vertretung bei externen Erfahrungsaustauschen und Informationsveranstaltungen
  • Neues Kommunales Finanzmanagement (Kennzahlen, Berichtswesen, Controlling/SAP, Jahresabschlussarbeiten im Rahmen des Projektes)

Wir bieten:
  • Eine Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung adäquate Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Schulungen und Trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und ein gut erreichbarer Arbeitsplatz in Gelsenkirchen
  • Eine spannende Tätigkeit mit vielfältigen interessanten Aufgaben am Puls der Zeit, in einem engagierten Team mit einem modernen und interessanten Arbeitsumfeld

Ihr Profil:
Neben einem erfolgreich abgeschlossenen Studium im Bereich der kommunalen Verwaltung bzw. Betriebswirtschaft (Bachelor, Diplom, FH) oder vergleichbare Qualifikation verfügen Sie über mehrjährige Berufserfahrung in der Projektierung / Abwicklung von öffentlichen Fördermaßnahmen. Für die erfolgreiche Bewältigung der Aufgaben wird eine Person mit einem hohen Maß an Belastbarkeit und Flexibilität sowie Entscheidungsvermögen gesucht. Die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber soll in der Lage sein, selbstständig und eigeninitiativ zu arbeiten. Motivation, Engagement und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit im Team sowie einen sicheren Umgang mit aktuellen Produkten der Bürokommunikation setzen wir voraus. SAP-Kenntnisse wären dabei wünschenswert.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung und den Betrieben widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie haben noch Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich einfach an das Team der Stabsstelle vernetzte Stadt unter 0209/169 6767. Weitere Informationen zur Förderkulisse erhalten Sie hier: http://www.bezreg-muenster.de/de/foerderung/foerderprogramme_a-z/3_digitale_modellregionen/index.html

Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen Eintrittstermins senden Sie bitte bis zum 31.01.2019 an:
per E-Mail: gkd@gkd-el.de

oder schriftliche Bewerbungen an:
gkd-el
Vattmannstr. 11
45879 Gelsenkirchen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Briefbewerbungen nur mit einem von Ihnen beigelegten frankierten Rückumschlag zurück gesendet werden können und verzichten Sie dabei auf aufwendige Bewerbungsmappen und Prospekthüllen.

Content Marketing Manager/in (w/m/d)

Die gkd-el ist ein kommunaler Dienstleistungsbetrieb der Stadt Gelsenkirchen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und bietet Dienstleistungen im gesamten kommunalen Aufgabenspektrum auf einer modernen und zukunftsweisenden Hard- und Softwareplattform an. Die Aufgabenpalette reicht von der Fachberatung für kommunale Anwendungssoftware über Installation und Support von IT bis hin zum Betrieb modernster Server und Peripherie. Als technischer Ansprechpartner für unsere Kunden bieten wir umfassende Serviceleistungen bei der Einführung und beim Betrieb kommunaler Anwendungssoftware sowie der notwendigen technischen Basis.
Im Rahmen des interkommunalen Projektes „digitale Modellregionen des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie“ suchen wir für zunächst befristet bis zum 31.12.2021 eine/n qualifizierte

Content Marketing Manager/in (w/m/d)
für die Öffentlichkeitsarbeit für das Projektbüro digitale Modellregion, sowie Vorbereitung und Durchführung von Informations- sowie anderen projektbegleitenden Maßnahmen im Rahmen der digitalen Modellregion.

In dem Projekt geht es um Anwendungen und Technologien zur Förderung der elektronischen Verwaltung und SmartCity-Innovationen, sowie den damit verbundenen Prozessen und Prozessveränderungen.

Sie werden dabei an den spannenden Herausforderungen der aktuellen Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen mitarbeiten. Diese Ziele bearbeiten Sie in einem jungen Projektumfeld, das viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Ihre Aufgaben:
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Projektbüro digitale Modellregion
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Teilprojekte; Aufbau und inhaltliche Betreuung des Internet- und Social Media-Auftritts
  • Beratung zur Öffentlichkeitsarbeit der Projektbeteiligten aus der Betriebsöffentlichkeit, Stadtgesellschaft, sowie von Kooperationspartnern in der Region, sonstige Projektbeteiligten und Projektverantwortlichen
  • Verfassen von eigenen Texten für unterschiedlichste Kommunikationsanlässe und -kanäle (Presse, In- und externe Publikationen, Web, Reden)
  • Weiterentwicklung und Implementierung von redaktionellen Prozessen
  • Aufbereitung der Projektinhalte in Form von digitalem Content

Wir bieten:
  • Eine Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung adäquate Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Gute und sichere Konditionen des Öffentlichen Dienstes inkl. betrieblicher Altersversorgung
  • Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Schulungen und Trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und ein gut erreichbarer Arbeitsplatz in Gelsenkirchen
  • Eine spannende Tätigkeit mit vielfältigen interessanten Aufgaben am Puls der Zeit, in einem engagierten Team mit einem modernen und interessanten Arbeitsumfeld

Ihr Profil:
Neben einem erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium vorzugsweise sozial-, geistes- oder kommunikationswissenschaftlicher Fachrichtung verfügen Sie über mehrjährige Berufserfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder in einer Agentur – dort bevorzugt in der Online-/Social Media-Kommunikation. Sie haben Erfahrung in der Planung und Steuerung von ganzheitlichen Kommunikationsmaßnahmen.

Sie beherrschen die gesamte Bandbreite zeitgemäßer Öffentlichkeitsarbeit, sind textsicher, haben Kenntnis im Umgang mit CMS-Systemen und der Aufbereitung von Themen und Botschaften für Web und Social Media. Hohe kommunikative Kompetenz und ein souveräner Arbeitsstil sind ebenso unverzichtbar wie geistige Flexibilität, Eigeninitiative und die Fähigkeit zur Selbstorganisation. Sie erfassen komplexe Sachverhalte schnell und können diese in verständliche Inhalte transformieren, arbeiten mit externen Agenturen und Dienstleistern zusammen und beraten auch die Fachdienststellen bei der öffentlichkeitswirksamen Darstellung der Arbeit der Stadt Gelsenkirchen. Hohes Interesse an kommunalen Themen und eine digitale Affinität setzen wir dabei voraus.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung und den Betrieben widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie haben noch Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich einfach an das Team der Stabsstelle vernetzte Stadt unter 0209/169 6767. Weitere Informationen zur Förderkulisse erhalten Sie hier: http://www.bezreg-muenster.de/de/foerderung/foerderprogramme_a-z/3_digitale_modellregionen/index.html

Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen Eintrittstermins senden Sie bitte bis zum 31.01.2019 an:
per E-Mail: gkd@gkd-el.de

oder schriftliche Bewerbungen an:
gkd-el
Vattmannstr. 11
45879 Gelsenkirchen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Briefbewerbungen nur mit einem von Ihnen beigelegten frankierten Rückumschlag zurück gesendet werden können und verzichten Sie dabei auf aufwendige Bewerbungsmappen und Prospekthüllen.


IT- und E-Government-Fachkraft (m/w)

Die gkd-el ist ein kommunaler Dienstleistungsbetrieb der Stadt Gelsenkirchen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und bietet Dienstleistungen im gesamten kommunalen Aufgabenspektrum auf einer modernen und zukunftsweisenden Hard- und Softwareplattform an. Die Aufgabenpalette reicht von der Fachberatung für kommunale Anwendungssoftware über Installation und Support von IT bis hin zum Betrieb modernster Server und Peripherie. Als technischer Ansprechpartner für unsere Kunden bieten wir umfassende Serviceleistungen bei der Einführung und beim Betrieb kommunaler Anwendungssoftware sowie der notwendigen technischen Basis.

Im Rahmen des interkommunalen Projektes „Serviceportal Wirtschaft Emscher-Lippe - E-Government 4 Business“ suchen wir für zunächst 30 Monate befristet eine qualifizierte

IT- und E-Government-Fachkraft (m/w)
für die ganzheitliche Konzeption und Umsetzung von weiteren E-Government-Modulen für die Stadt Gelsenkirchen und deren Integration in ein interkommunales, regionales Service-Portal.

Ganzheitlich bedeutet in diesem Zusammenhang, dass nicht nur Anwendungen und Technologien zur Förderung der elektronischen Verwaltung eingeführt, sondern dass auch die damit verbundenen Prozesse und Prozessveränderungen fachlich wie organisatorisch vorbereitet und begleitet werden.

Letzteres – natürlich in enger Abstimmung mit den Querschnittseinrichtungen der Stadtverwaltung - ist eine wesentliche Aufgabe, daher sind ausgeprägte Verwaltungskenntnisse von großem Vorteil.

Ihre Aufgaben:

  • fachliche und organisatorische Vorbereitung und Begleitung von Prozessveränderungen
  • Mitarbeit bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der E-Government-Aktivitäten der Stadt Gelsenkirchen
  • Einführung und Betreuung von Verfahren und Technologien für das E-Government, insbesondere auch auf der Basis gesetzlicher Anforderungen
  • Fachlich-technische Betreuung von kommunalen Fachverfahren

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Verwaltungsinformatik (Bachelor, Diplom, FH) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der kommunalen IT-Beratung
  • Erfahrung im konzeptionellen Projektmanagement
  • Kenntnisse über die gängigen Webtechnologien
  • Neben den fachlichen Erfahrungen runden Organisations- und Kommunikationsstärke, zuverlässige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Kundenorientierung sowie Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Affinität zur Technik ihr Profil ab.

Wir bieten:

  • Eine Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung adäquate Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), Bereich IT
  • Gute und sichere Konditionen des Öffentlichen Dienstes inkl. betrieblicher Altersversorgung
  • Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Schulungen und Trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und ein gut erreichbarer Arbeitsplatz in Gelsenkirchen
  • Eine anspruchsvolle Tätigkeit mit vielfältigen interessanten Aufgaben in einem engagierten Team mit einem modernen und interessanten Arbeitsumfeld

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung und den Betrieben widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des frühestmöglichen Eintrittstermins senden Sie bitte bis zum 15.01.2019 an:

per E-Mail: gkd@gkd-el.de

oder schriftliche Bewerbungen an:
gkd-el
Vattmannstr. 11
45879 Gelsenkirchen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Briefbewerbungen nur mit einem von Ihnen beigelegten frankierten Rückumschlag zurück gesendet werden können und verzichten Sie dabei auf aufwendige Bewerbungsmappen und Prospekthüllen.

Informationen zu Ausbildungsberufen

Download starten Allgemeine Information zur Ausbildung zum Fachinformatiker [pdf, 2129,8 kB]
Hier haben wir Ihnen einige nützliche Informationen zusammengestellt.
Informationen zum Dualen Studium "Praktische Informatik"
In Kooperation mit der Westfälischen Hochschule - mit integrierter Ausbildung zum Fachinformatiker