Jetzt online oder mobil: GE-meldet

Ausschnitt der Mängelmelder App - GE-meldet der Stadt Gelsenkirchen

Um die Kommunikation für die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt noch einfacher zu gestalten, hat die gkd-el die von der „werdenktwas GmbH" entwickelte App „Mängelmelder“ übernommen und für die Anwendung in Gelsenkirchen angepasst.
Seit Oktober 2013 ist "GE-meldet" im Einsatz und wird rege genutzt. Das verschmutzte Hinweisschild, der wilde Sperrmüllhaufen, das vergessene Laub - damit es nicht beim Ärgernis bleibt, sondern Abhilfe geschaffen wird, bietet die Stadt Gelsenkirchen nun die Möglichkeit, bei Mängeln, Schäden oder auch Anregungen, sofort und unmittelbar zu reagieren und zwar durch die von gkd-el über die App-Stores zur Verfügung gestellte kostenlose Smartphone App, wahlweise für das IOS- oder Android-Betriebssystem.

Mit wenigen Klicks, der Einordnung der Meldung in eine der vorgegebenen Kategorien und ggf. einem Foto vom Schaden erhalten die zuständigen Stellen der Verwaltung unmittelbar Kenntnis und können auch sofort reagieren. Integriert ist eine automatische Übernahme eingehender Meldungen in das vorhandene Ticket-System des Stadtreinigungsbetriebs Gelsendienste.

Da mit der Meldung gleichzeitig automatisiert die genauen Standortdaten übertragen werden, wird auf einem Stadtplan mit entsprechenden Symbolen angezeigt, welche Meldungen bereits bei der Verwaltung eingegangen sind und z. Zt. bearbeitet werden.

Das mehrstufige e-Government-Verfahren Mängelmelder, mit dem die gkd-el einen Beitrag zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung leistet, wurde übrigens auch als Web-Anwendung auf der Homepage der Stadt Gelsenkirchen bereitgestellt.

Einen Filmbeitrag zum Verfahren und der Produktivsetzung finden Sie auf MyPott.de.